• FALSTAFF Weinguide 2021
      “Das nennt man einen Blitzstart: Erst zum zweiten Mal stellen Stefanie und Fabian Lassak ihre Weine an und schon wird ihr Weingut von der Falstaff-Jury als einer von drei Newcomern nominiert (siehe S. 22). Drei Hektar bewirtschaftet das Winzerpaar mit Fokus auf Lemberger, Spätburgunder und Riesling, die vor allem auf Muschelkalk in terrassierten Steillagen stehen. Die Weine tragen alle eine sehr individuelle Handschrift, sie verbinden nahtlos Substanz, Lebendigkeit, Spannung und Frucht. Der Lemberger aus der Hessigheimer Steige zählt zu den besten in Württemberg. Glückwunsch zur Nominierung!”
    • Robert Parker Wine Advocate
      …The longer the couple cultivate theit own vineyards, the finer and deeper their wines will become. Stilistically and concerning craftmanship, this is already an excellent producer of authentic (natural) wines.
      Their 2017 Spätburgunder is already superbly delicate and fine, while the 2018, which includes the first harvest from a plantation with 10.000 vines per hectare, indicates the immense future potential of the Lassak terroirs. The production is extremely low, and i´d bet each vintage will be sold out very early once Lassak isn´t a hidden treasure anymore. I can´t wait to report about the upcoming vintages. Lassak is in Württemberg what Wasenhaus is in Baden: a boutique winery with exciting wines that we will have to talk about here every year.
      Stephan Rheinhard (RPWA)
    • Wein-Plus “Entdeckung des Jahres” in Württemberg
      Verkoster Marcus Hofschuster schreibt dazu:
      “Die Rieslinge in sich ruhend, dabei komplex, dicht und ausgesprochen mineralisch, die Roten kühl, straff, herb-saftig und von anregender Frische; nur 5 Weine produzieren Stefanie und Fabian Lassak auf ihrem kleinen Weingut in Hessigheim, und einer ist besser als der andere. Seit ihrem Debut mit dem Jahrgang 2016 haben die Weine hier jedes Jahr ein bisschen zugelegt, wurden tiefer, vielschichtiger, feiner und präziser. Ein Weingut dass man selbst dann im Auge behalten sollte, wenn man sich für Württemberg bislang noch wenig beschäftigt hat.”

      Mehr Informationen und alle Verkostungserbenisse gibt es hier:
      https://weinfuehrer.wein-plus.eu/weingut-lassak

    • VINUM Magazin für Weinkultur – März 2020
      “THE FUTURE STARTS HERE”- Deutschlands beste Jungwinzer:
      Es tut sich etwas in Weindeutschland, junge Winzertalente strecken ihre Flügel aus, rekultivieren lange brach liegende Weinberge, krempeln Fassweinbetriebe zu Flaschenproduzenten um oder bringen vergessene Bouquetrebsorten wieder nach vorn. Wir stellen 25 Güter vor, die das Potenzial haben, zu festen Grössenzu werden – selbst wenn ihre Rebfläche ganz klein ist.
      zum Artikel
    • Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
      Kolumne „Reiner Wein“ vom 24.11.2019:

      “War ihr erster Jahrgang 2016 bereits stilistisch gut, zeigen die Folgejahrgänge aufgrund der eigenen Bewirtschaftung zunehmend auch Substanz und Komplexität.
      Wenn das hier so weitergeht, stehen Stefanie und Fabian Lassak Lassak am Beginn einer kometenhaften Karriere. Stilistisch sind die Weine der beiden aber schon jetzt verblüffend souverän und sicher.“     Stephan Reinhardt- FAZ

      zum vollständigen Artikel
    • FALSTAFF WEINGUIDE 2020 
      Wir freuen uns über die tolle Bewertungen unserer Weine nach der erstmaligen Teilnahme am Falstaff Weinguide 2020.  Unser Weingut wurde direkt mit zwei Sternen ausgezeichnet.  – “Starkes Debüt”-
      Bewertungen ansehen
    • Gault & Millau Weinguide 2020
      Mit der zweiten Teilnahme am G&M Weinguide sind wir als “Aufsteiger” mit zwei Trauben bewertet.   “Ein echter mega Geheimtipp. Die Weine strotzen nur so vor Mineralität und Eigenständigkeit”
    • Vinum Weinguide 2020
      Wir sind die Entdeckung des Jahres in Württemberg!

    • Originalverkorkt Podcast vom 01.05.2019
      von Christoph Raffelt über den 2017 STEIGE Lemberger:
      “Letztes Jahr habe ich das erste Mal einen Wein von Stefanie und Fabian Lassak probiert, nun habe ich mich im Rahmen einer Recherche näher mit dem Weingut beschäftigt und bin begeistert von denen Weinen, die so ganz anders sind als ich es aus diesem Teil Württemberg kenne. Geradezu elektrisierend sind Riesling und der hier vorgestellte Steige Lemberger, über den Ihr im Podcast noch etwas mehr erfahrt.”
      Hier anhören
    • Stuttgarter Zeitung vom 10.10.2018